Hann. Münden - Verden (8 Tage)

Hann. Münden - Verden (8 Tage) Auf zu Rattenfängern & Musikanten - Wo Werra und Fulda sich küssen, beginnt die Weser und Ihre schöne Radreise. Staunen Sie in Hann. Münden über die 700 reich verzierten Fachwerkhäuser, ehe Sie Ihre Radtour starten. Sie radeln auf dem gut beschilderten Weser-Radweg am Fuße des Sollings, streifen Schloss Fürstenberg mit sehenswerter Porzellanmanufaktur, Kloster Corvey und Höxter mit seiner sehenswerten Innenstadt. Kulturelles Highlight Ihrer Radtour ist Schloss Bevern – eines der prachtvollsten Bauten der Weserrenaissance. Über Bodenwerder - die Stadt des Lügenbarons Hieronymus von Münchhausen - radeln Sie bis in die Rattenfängerstadt Hameln. Lassen Sie sich einfangen - Sie werden begeistert sein. Auf flachen Wegen entlang des Wesergebirges, durch die sehenswerte Rintelner Altstadt und ganz eng durch das Tal bei Porta Westfalica folgen Sie dem Weser Radweg schließlich bis in die Reiterstadt Verden.

Termine

Reisebeginn täglich vom 22.05. – 17.10.2021 möglich

Saison 1:
27.09.2021 - 17.10.2021

Saison 2:
22.05.2021 - 26.09.2021

Streckenlänge:

331 km

Route

Tag 1: Anreise nach Hann. Münden
Individuelle Anreise nach Hann. Münden. Am späten Nachmittag erfolgen das Informationsgespräch und die Übergabe der Fahrräder (sofern gebucht). Eine erste Eingewöhnungstour mit dem Rad könnte bereits in die Altstadt von Hann. Münden führen. Ein Bummel durch den mittelalterlichen Stadtkern dieser Stadt mit ihren historischen Fachwerkbauten der Weserrenaissance ist sehr empfehlenswert.

Tag 2: Hann. Münden - Beverungen (ca. 55 km)
Starten sollten Sie Ihre Radtour am Weserstein. Also genau dort, wo Werra und Fulda sich „küssen“. Über Hemeln und vorbei an dem ehemaligen Benediktinerkloster Bursfelde führt die Etappe in das barocke Hugenottenstädtchen Bad Karlshafen. Das Zentrum von Bad Karlshafen bietet mit schmucken, renovierten Häusern im barocken Stil einen interessanten Gegensatz zur sonstigen Fachwerkidylle.

Tag 3: Beverungen - Bodenwerder (ca. 59 km)
Zahlreiche Highlights liegen am heutigen Wegesrand: Die Stadt Fürstenberg mit ihrer Porzellanmanufaktur und die alte Hansestadt Höxter mit mehr als 160 denkmalwürdigen Gebäuden, zumeist Fachwerkhäusern. Die Kleinstadt Beverungen hat noch viel von ihrem historischen Gesicht erhalten. Holzminden ist bekannt durch die Herstellung von Aromaessenzen und Parfümölen.

Tag 4: Bodenwerder - Rinteln (ca. 56 km)
So manches romantische Dorf am Wegesrand lädt zum Verweilen ein. Das Schloss Corvey oder die ehemalige Reichsabtei bei Höxter bieten eine reizvolle Mischung aus Kunst und Kultur. Das romantische Städtchen Bodenwerder wurde bekannt durch den weltweit berühmten Lügenbaron von Münchhausen. Die Rattenfängerstadt Hameln besticht mit einer intakten Altstadt, wundervollen Fachwerkhäusern und Bauten im typischen Stil der Weserrenaissance aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Bei Porta Westfalica durchbricht der Fluss das Wiehen- und Wesergebirge und erreicht die norddeutsche Tiefebene. Heutiges Ziel ist das Städtchen Rinteln aus dem 13. Jahrhundert mit zahlreichen Bauten der Weserrenaissance. 

Tag 5: Rinteln - Minden (ca. 42 km)
So manches romantische Dorf am Wegesrand lädt zum Verweilen ein. Das Schloss Corvey oder die ehemalige Reichsabtei bei Höxter bieten eine reizvolle Mischung aus Kunst und Kultur. Das romantische Städtchen Bodenwerder wurde bekannt durch den weltweit berühmten Lügenbaron von Münchhausen. Die Rattenfängerstadt Hameln besticht mit einer intakten Altstadt, wundervollen Fachwerkhäusern und Bauten im typischen Stil der Weserrenaissance aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Minden war einst im Mittelalter eine blühende Handelsstadt, wurde aber im 2. Weltkrieg stark zerstört. Im Rahmen einer vorbildlichen Stadtsanierung konnte sie wieder aufgebaut werden.

Tag 6: Minden - Nienburg (ca. 63 km)
Nach den Mittelgebirgen überwiegt heute eine romantische, geschützte Auenlandschaft - die Mittelweser. Weit blicken Sie über das flache Land mit Wiesen, schwarz-weiß gefleckten Kühen, vereinzelten Bauernhöfen und zahlreichen Windmühlen. Für Nienburg waren die starken Festungsanlagen charakteristisch und auch heute noch ist die hübsche Altstadt überaus sehenswert.

Tag 7: Nienburg - Verden (ca. 56 km)
Die geschichtsträchtige Landschaft der Mittelweser, die Grafschaft Hoya, wird heute auf dem Weser-Radweg durchquert. In dieser ausgeprägten Wesermarsch findet man ursprüngliche Dörfer und vereinzelte Gehöfte. Nach dieser Naturetappe bietet Verden einen krönenden Abschluss. Das Wahrzeichen dieser Stadt ist der Dom. Verden ist bekannt als Reiter- und Pferdestadt.

Tag 8: Abreise aus Verden
Heute endet Ihre Radreise an der Weser. Individuelle Heimreise, Rücktransfer per Radbus oder Verlängerung.
Preise pro Person
Kategorie B (landestypische, meist familiengeführte Gasthöfe)
Saison 1
DZ: 597 €
EZ: 732 €

Saison 2
DZ: 636 €
EZ: 771 €


Kategorie A (komfortable Mittelklassehotels)
Saison 1
DZ: 650 €
EZ: 820 €

Saison 2
DZ: 699 €
EZ: 869 €
Leistungsübersicht
• 7 Übernachtungen in der gewünschten Kategorie
• 7 x Frühstück
• Gepäcktransfer
• Je Zimmer ein Tourenpaket (Radwanderkarte/-führer, detaillierte Routenbeschreibung, Tipps zur Reisevorbereitung, touristische Informationen)
• Sicherungsschein
• 7-Tage-Service-Hotline
Zusatzleistungen
Preise pro Person

Tourenrad (7-/27-Gang): 70 €
Elektrorad: 180 €

Rücktransfer im Radbus Verden - Hann. Münden (inkl. Rad): 60 €
(tägl. ca. 16:00 Uhr)
Zusatznächte
Preise pro Person

Hann. Münden

Kat. B / Kat. A
DZ: 44 € / 52 €
EZ: 58 € / 77 €

Verden
Kat. B / Kat. A
DZ: 46 € / 49 €
EZ: 61 € / 63 €
Streckencharakteristik
Oft verläuft der Weser-Radweg in unmittelbarer Flussnähe: Vor allem zwischen Hann. Münden und Rinteln macht das den ganz besonderen Reiz dieses Radwegs aus.
Große Teile der Weser-Radroute sind gut ausgebaute, asphaltierte Radwege, Wirtschaftswege oder zumindest Wege mit getrennter Wegeführung. Gelegentlich führen kurze Streckenabschnitte über wenig befahrene Kreis-/Landstraßen. Abschnitte mit unbefestigter Fahrbahndecke gibt es kaum.
Häufig führen beiderseits der Weser Radwege entlang. Insbesondere zwischen Hann. Münden und Bodenwerder kann man sich die Seite aussuchen und mit den gemütlichen Treidelfähren die Seite wechseln. Die Radroute mit der offiziellen Weserradweg-Ausschilderung führt allerdings in der Regel einseitig, auf nur einer Flußseite.
Parkmöglichkeiten
Die Partnerhotels in Hann. Münden verfügen nur über eine begrenzte Zahl von Parkplätzen.
Sie können Ihr Fahrzeug für die Dauer der Reise am Parkplatz am Tanzwerder abstellen. Weitere Informationen erhalten Sie mit Ihren Unterlagen.

Tourendetails als PDF Download
Reise anfragen